Büro Fitness

Jeder kennt es: Nach einem anstrengenden Arbeitstag hat man nicht unbedingt noch die Motivation ins Fitnessstudio zu gehen. Damit Sie trotzdem fit bleiben, stellen wir hier kurz einige Fitnessübungen vor, die Sie bequem im Büroalltag durchführen können.

Sie können Ihre Oberschenkel ganz einfach im Sitzen auf dem Bürostuhl trainieren. Heben Sie dazu einfach Ihre Füße soweit an, bis Ihre Knie ganz durchgestreckt sind. Diese Übung wiederholen Sie täglich achtmal und bis zum Ende des Quartals sind Ihre Oberschenkelmuskeln gut in Form.

Um die Waden zu trainieren, können Sie auch ganz einfach an Ihrem Schreibtisch sitzen bleiben. Stellen Sie Ihre Füße so nebeneinander wie es für Sie bequem ist. Nun heben Sie eine Ferse nach der anderen so an, dass nur noch die Zehenspitzen den Boden berühren. Führen Sie diese Übung abwechselnd mit Ihrem linken und rechten Bein je achtmal durch.

Setzen Sie sich auf die Kante des Stuhls. Halten Sie Ihren Rücken gerade und ziehen Ihre Knie so weit nach oben, bis diese über der Stuhlkante schweben. Diese Position so lange wie möglich still halten, bis Ihre Bauchmuskeln es nicht mehr aushalten. Danach ruhen Sie sich kurz aus und Wiederholen diese Übung zweimal.

Verschränken Sie die Finger Ihrer beiden Hände in Ihrem Schoß. Heben Sie nun beide Arme an, bis diese waagrecht vor Ihnen ausgestreckt sind. Halten Sie dabei die Finger weiter fest miteinander verschlossen. Ziehen Sie nun die Arme so stark Sie können auseinander, ohne dabei die Finger zu lösen. Machen Sie eine kurze Ruhepause und wiederholen Sie danach die Übung 10 Mal.

Wie bei Übung vier falten Sie die Hände in Ihrem Schoß. Die Hände bleiben diesmal im Schoß liegen, während Sie die Handflächen gegeneinander drücken. Machen Sie eine kurze Ruhepause und wiederholen Sie danach die Übung mindestens achtmal.

Spannen Sie Ihre Gesäßmuskeln an, während Sie am Schreibtisch sitzen. Hierbei wechseln Sie zwischen kurzen und langen Anspannungsphasen. Wiederholen Sie die Übung achtmal mit kurzen Ruhepausen.

Setzen Sie sich hierfür dicht an Ihren Schreibtisch. Stützen Sie nun Ihre Ellenbogen auf der Schreibtischplatte ab und drücken Sie die Ellenbogen fest nach unten. Die Spannung für ca. 15 Sekunden halten und dann lösen. Diese Übung wiederholen Sie zwei- bis dreimal.

Hierzu setzen Sie sich aufrecht auf Ihren Stuhl. Die Arme werden nun auf Schulterhöhe angehoben, wobei die Unterarme nach vorne zeigen und einen 90-Grad-Winkel zu den Oberarmen bilden. Die Finger werden angespannt, wobei die Handflächen nach unten zeigen (keine Faust ballen). In dieser Position schieben Sie Ihre Arme nach vorne und zurück. Dabei ist es wichtig, dass Sie Ihre Schultern nicht nach oben ziehen und den 90-Grad-Winkel beibehalten. Diese Übung wird 10 bis 15 Mal wiederholt.

Natürlich gibt es noch viel mehr Übungen, die Sie im Büroalltag zwischendurch machen können. Die hier aufgezeigten sind nur ein kleiner Ausschnitt der vielen Möglichkeiten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihrem kleinen Büro-Workout.

Quellen:

https://www.gesundheit.de/fitness/fitness-uebungen/buerogymnastik/buerogymnastik-uebung-4

http://www.huffingtonpost.de/alena-dillon/10-raffinierte-fitnessueb_b_4853275.html

http://fit-femme.de/buero-workout/buero-workout-teil-2-uebungen-fuer-straffe-beine/

http://fit-femme.de/buero-workout/buero-workout-rueckentraining-am-arbeitsplatz/

Stellenausschreibungen
2018-07-31T12:39:28+00:00